10 März     0 Kommentare

Expansion ins Ausland

Webseite professionell Übersetzen lassen

Jeder der im Internet erfolgreich sein will, muss Marketing betreiben. Zum Marketing gehört in der Regel auch SEO und SEM denn niemand kommt heute mehr an Google, Bing und Co. vorbei. Wer bereits erfolgreich in seiner Sparte tätig ist, denkt aber möglicherweise auch darüber nach ins Ausland zu expandieren. Das ist, solange es sich um Österreich oder den deutschsprachigen Teil der Schweiz handelt, kein Problem. Man wird möglicherweise ein paar Anpassungen vornehmen und los geht's. Wer jedoch in eines unserer Nachbarländer expandieren in dem man nicht Deutsch spricht, der wird schnell merken, dass das Ganze mit etwas höheren Investitionskosten verbunden ist. Mit einer deutschsprachigen Webseite wird man kaum Erfolg haben. Überlegen Sie sich einfach ob Sie auf einer Polnischen oder Französischen Webseite einkaufen würden oder lieber auf einer deutschen. Selbst Webseiten die nur eine Englische Sprachversion haben, haben höhere Absprungraten und weit aus schlechtere Konversionsraten. Wer also 1 und 1 zusammenzählen kann und wirklich auf Ausländischen Märkten erfolgreich sein will, kommt nicht darum herum sich seine Webseite übersetzen zu lassen. Die meisten werden, auch wenn Sie selbst der Sprache mächtig sind, sich Ihre Webseite nicht selber übersetzen können, sondern müssen Ihre Webseite kostenpflichtig übersetzen lassen! Ein Heikles Feld. Viele Übersetzer wagen sich an die Übersetzung von Internetseiten erst gar nicht heran. Einige die sich mit dem Übersetzen von Hompages loben, können nur mit CMS-Systemen umgehen und übersetzen gerne bei Typo3, Wordpress und Co, nicht aber wenn man eine reine HTML oder PHP-Webseite betreibt. Wer sich also seine Webseite professionell übersetzen lassen will, muss schon zu einer speziellen Agentur gehen. Wer einfach nur die reinen Texte extrahiert und übersetzen lässt, wird spätestens beim Marketing wenig Freude haben. Im schlimmsten Fall wird die Seite dann als "Duplicate Content" erkannt und abgestraft, denn auch der Quelltext, die Seitentitel und Metadaten, Dateinamen, Verlinkungen u.a. müssen übersetzt werden. Für eine solche Dienstleistung bedarf es ein Übersetzungsbüro das eng mit Programmieren zusammenarbeitet oder wenigstens über viel Know-How in diesem Bereich verfügt. Am besten sucht man sich ein Übersetzungsbüro das direkt ein Komplettpaket anbietet und die Übersetzung direkt in die Webseite einpflegt. Das vermeidet Fehler, spart Zeit und meist auch Geld. Viele Webdesigner haben Angst ihre Kunden zu verlieren und bieten dem Kunden daher auf Nachfrage an eine solche Übersetzung in die Webseite einzupflegen, genug Webdesigner haben davon aber keine Ahnung. Wenn Sie die Übersetzung dann irgendwo einkaufen, kommt es durchaus vor, dass Textbausteine an der falschen Stelle sind oder Buttons eine ganz andere Bedeutung haben. Natürlich kann man wiederrum einen Übersetzer bezahlen der das Ganze noch einmal überprüft, aber warum doppelt und dreifach zahlen? Lieber direkt Fehler vermeiden und das Ganze in die richtigen Hände geben!

Tags: Webseite übersetzen lassen, Webseite professionell und kostenpflichtig übersetzen lassen