10 März     0 Kommentare

Wie steht Google selber zum Thema SEO?

Das Ranking von Websites bei Suchmaschinen ist für viele Homepage-Gestalter wichtig, weil es sehr entscheidend ist, wie viele Besucher die Seite überhaupt finden. Denn meistens ist es so, dass, wenn man ein bestimmtes Thema sucht, man oft nicht über die erste Seite an Ergebnissen hinausgeht. Daher ist es vielen ein Anliegen, das Ranking der eigenen Homepage zu verbessern und beispielsweise den Algorithmus "Panda" der Suchmaschine Google zu erkennen, um ihre Websites entsprechend zu gestalten. Ein weit verbreiteter Trick ist es zum Beispiel, ein gewisses Keyword immer wieder im Text auftreten zu lassen. Dadurch soll der Suchmaschine vorgespielt werden, dass der Text bezüglich dieses Themas eine hohe Qualität hat. Ob dem tatsächlich so ist, ist meistens fragwürdig. Google selbst ist der Auffassung, dass die Homepage-Betreiber sich weniger darauf konzentrieren sollten, seine Algorithmen zu durchschauen, und sich viel mehr der Qualität und dem Inhalt ihrer Seiten widmen sollten. Denn beim Erstellen der Algorithmen konzentriere sich Google immer darauf, das Ergebnis der Suche optimal für den Suchenden zu gestalten, sprich es achte darauf, dass sie Manipulationsversuche erkennen können und hingegen wahre Qualität auszumachen in der Lage sind. Als Anregung, um diese Denkweise nachvollziehen zu können, nennt Google einige Qualitätsmerkmale (die aber nicht zwangsläufig in Panda oder anderen Algorithmen vorkommen müssen, da sie ja nur Denkanregungen sein sollen): Ist der Text auf der Homepage mit Quellen belegt? Inwiefern ist es eigene Forschung? Wird das Thema oberflächlich behandelt? Und viele mehr. Daher wird von ihm geraten, sich einfach der Homepage und ihrer Inhalte ordentlich und inhaltsbewusst anzunehmen, denn wenn man eine gute Qualität aufzuweisen habe, stiege man sowieso im Ranking, und außerdem würde man damit auch den Besuchern aufgrund des besseren Service eine Freude bereiten, die sie auch zu mehrmaligen Aufrufen anrege. Das Gefühl der Homepage-Betreiber diesbezüglich scheint aber auch etwas zwiegespalten: Einerseits liegt es ihnen natürlich selbst am Herzen, sich um Qualität zu bemühen, andererseits würden sie gerade auch wegen ihrer Bemühungen gerne höher im Ranking stehen und können teils nicht ganz nachvollziehen, weshalb einige Seiten über ihnen stehen. Wenn diese dann doch viele Verlinkungen und dergleichen haben, bleibt der Eindruck bestehen, dass die Anpassung an die Algorithmen erfolgreicher ist. Letztlich ist wahrscheinlich eine Mischung aus beidem, Qualität und Algorithmen, zur Selbstvermarktung angebracht, bis Suchmaschinen wie Google ihre eigenen Ansprüche vollends erfüllen können.


Solltet ihr eine gute Werbeargentur suchen, die sauberes SEO ganz nach den Vorgaben von Google macht: Suchmaschinenoptimierung in Dortmund

Quelle:
Was sagt Google zum Thema SEO?

Wer mehr über Google und SEO lernen will sollte sich auch den aktuellen SEO-Wettbewerb zum Schlagwort SEOKanzler anschauen. In Deutschland und Österreich versuchen SEOs unter diesem Keyword gute Positionen in den Suchergebnissen zu erreichen. Auch wir machen automatisch mit unserem Beitrag mit und sind bisher auch garnicht so unerfolgreich.

Tags: Webseite übersetzen lassen, Webseite professionell und kostenpflichtig übersetzen lassen