24 Oktober 2013     0 Kommentare

Seophonist - Die Suchmaschinenoptimierer?

Seophonist, war ein SEO-Wettbewerb von Randolf Jorberg, dem Veranstalter des OMCLUB, in Kooperation mit Sparhandy.de. Werbung im Internet hat an diesem Wettbewerb nicht teilgenommen. (Teilnehmen tut jeder, der darüber berichtet). Ziel des Ganzen ist / war es, am 18.09.2013 unter dem Suchbegriff "SEOphonist" ganz oben also auf Platz 1 bei Google zu stehen. Eine SEOphonistin wird nicht gesucht, das heißt nicht das Frauen ausgeschlossen sind, aber ein Platz 1 unter SEOphonistin bringt garnix. Zusätzlich wurde allerdings das Kunstwort Blördsch eingeführt, dass bei keinem SEO-Text fehlen sollte. Für den Sieg gibt es von der SEO-Community und den Suchmaschinenoptimierern ganz viel Ehre, Lob und Neid und von Sparhandy gibt es dafür ein neues IPhone 5s. Im Vordergrund des Wettbewerbs steht dabei der Spaß am SEO. Vorteile in jedem SEO-Wettbewerb haben die "First-Mover" d.h. die die als erstes guten Content liefern. Guter Content was ist das? Naja aus Sicht der Suchmaschinen (Google) ist erst einmal die Menge an Content und die Relevanz (gemessen an der Keyworddichte / Termgewichtung) entscheidend. Wichtig ist außerdem das deine Inhalte oft geteilt und verlinkt werden. Immer wichtiger scheint außerdem eine Infrastruktur-Optimierung zu werden. Wir setzen zwar im Moment noch nicht auf solche Dinge, versuchen es allerdings beim aktuell SEO-Wettbewerb SEOKanzler besser zu machen.

Was bringen dedizierte Keyword-Domains (eine sog. Exact Match Domain bzw. EMD)? Es handelt sich dabei um eine Domain, die genau den Suchbegriff beinhaltet. D.h. SEOKanzler.de oder Seophonist.de oder ähnliches. Seit langem wird diskutiert, ob diese Domains wirklich einen Ranking-Vorteil haben. Fakt ist, dass die Inhalte dieser Domains in der Regel langsamer Indiziert werden und die Domains nicht auf starke Onpage-Verlinkung zurückgreifen können. Andererseits sind die echten Keyword-Domains also eine tolle SEOPhonisten-EMD schon was feines. Die bisherigen Wettbewerbe haben gezeigt das die Domains langfristig auch gut rankten. Das war bei SEOPhonist der Fall aber auch schon vorher beim hochgeschwindigkeitsSEO oder sogar bei der Hommingberger Gepardenforelle. Klar ist das nicht alles, aber möglicherweise ist das dieses ein kleine bisschen was einem später zum Sieg fehlt. Das wäre ja ziemlich Blördsch.

Lohnt es sich für SEOs überhaupt auf SEOphonist zu optimieren oder ist das nur ein "Schwanzvergleich"? naja sicherlich ist das Ganze auch eine Ego Kiste, aber es lohnt sich durchaus Zeit in das Projekt zu investieren. Nicht wegen den Gewinnen, sondern wegen der Möglichkeit zu lernen! Als Gewinner oder wenn man einen Top-Platz hat, kann man das ganze sicherlich auch einer gewissen Monetarisierung unterziehen.

Interessant ist Beispielsweise das die Jungs und Mädchen von domainboosting.com relativ schnell sehr Kreative Adwords-Anzeigen zu den Keywords Blördsch und SEOPhonist geschaltet haben. Ich fand die Aktion sehr gut und es hat dazu geführt, dass ich mir den Laden mal genauer ansehen möchte.

Jedem SEO aber auch jedem Webseitenbetreiber sollte klar sein was Content ist. Content ist nicht nur Text. Content sind auch Bilder und Videos. Nicht ohne Grund hat Dynapso (mittlerweile eine echte Brand im SEO-Bereich) leider ohne Blördsch, Telefon und iPhone und zum Glück ganz ohne WDFIDF und anderen Scheiß den Contest gewonnen. Wie hat Karl Kratz so schön gesagt: Die Termgewichtung ist nur ein Surrogat für die Keyword-Density!

Ich persönlich bin gespannt auf welcher Position ich mit diesem Artikel jetzt Wochen nach dem Ende des Contest einsteigen werde. Anders als beim SEOKanzler Artikel, verzichte ich bei diesem Artikel darauf übermäßig stark auf Bilder, Videos, Hervorhebungen und Ähnliches zu Achten. Der Text umfasst auch gerade einmal 550 Wörter.

Dynapso hat eine tolle Nachanalyse bereitgestellt die jedem SEO helfen kann: Nachanalyse Dynapso

Und hier noch ein lustiges Video! Sollte ja nicht fehlen! ;)

Tags: SEOphonist